Veranstaltungen > Fremde im Mittelalter

Donnerstag, 15. Juni 2017, 19.00 Uhr
Die Höllenfahrt Christi
Ein ungewöhnliches Thema in Wiedenest

Die Szene mit der Höllenfahrt Christi be ndet sich in Wiedenest innerhalb des Passionszyklus. Volkstümlich wurde so der Abstieg Christi in die Unterwelt bezeichnet. Nach mittelalterlichem Glauben befanden sich die See- len der Gerechten des Alten Testamentes wie Abraham, Jakob oder David in der sog. Vorhölle und wurden von Christus direkt nach seinem Kreuzestod aus diesem Ort befreit. Wie und wann entstand dieses Thema? Wie unterscheidet sich die Vorhölle von der Hölle oder dem Fegefeuer?

Grußwort

Christian Brand, Geschäftsführer der Stiftungen der Kreissparkasse Köln

Spiritueller Impuls

Pfarrer Michael Kalisch, Wiedenest

Kunstgeschichtlicher Impuls

Hinabgestiegen in das Reich des Todes
Christi Abstieg in die Unterwelt
Dr. Verena Kessel, Kunsthistorikerin, Bonn

Psychologischer Impuls

Bilder vom Bösen
Zur Aktualität archaischer Bilderwelten
Dr. Elmar Struck, Psychoanalytiker, langjähriger Leiter der Katholischen Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen in Bonn

Musik

Gregor Schwellenbach, Klavier
Norbert Krämer, Vibraphon

Veranstaltungsprogramm

Veranstaltungsorte

Oberbergische KreisREGION KÖLN BONNKulturstiftung Oberberg der Kreissparkasse KölnThomas-Morus-Akademie Bensberg